Was ist Voltigieren? – Eine häufig gestellte Frage!

Unter Voltigieren versteht man gymnastische und turnerische Übungen auf dem galoppierenden Pferd.
Das Pferd wird auf dem Zirkel longiert während die Voltigierer nacheinander Pflicht und Kürübungen ausführen. Eine Voltigiergruppe besteht in der Regel aus 8 Voiltigierern, einem Longenführer und einem Voltigierpferd. Nicht jedes Pferd eignet sich für diesen Sport. Die Suche nach einem geeigneten Voltigierpferd ist nicht immer einfach, da besondere Anforderungen an das Tier gestellt werden. Ein gleichmäßiger Galopp, Ausdauer und die Fähigkeit bis zu 3 Voltigierer gleichzeitig tragen zu können sind die Hauptkriterien. Außerdem muss es eine "ruhige" Natur besitzen, nicht leicht scheuen und auch unter Wettkampfbedingungen gute Nerven zeigen.

Voltigieren wird leider immer noch als Randsportart gewertet. Oft wird es (aus Unwissenheit) als Kinderkram abgetan. Dabei handelt es sich um eine eigenständige Sportart, die immer mehr Anhänger findet. Im Jahre 1928 wurde es sogar bei der Olympiade vorgestellt! Es werden Europameisterschaften und Weltmeisterschaften im Voltigieren ausgetragen, woran man erkennen kann, dass es wirklicher Leistungssport ist!

Gerade in Deutschland gibt es sehr viele Voltigiersportler - und es werden ständig mehr. Die deutschen Spitzenvoltigierer gehören zu den besten der Welt!
[ Autor: R. Carstens ]

 
 

 

 

   © 2002 R. Carstens -  http://www.reitverein-bockhorn.de  -